Versandinformation zu Covid19

Versand - Informationen zu den Folgen des Corona-Virus (Covid19)

Aufgrund der aktuellen Weltweiten Situation und verhängten Maßnahmen, um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, kann es vereinzelt zu Versandproblemen in einzelnen Ländern im internationalen Versand kommen.

Hier erhalten Sie die aktuellen Informationen von unseren Versanddienstleistern, was den generellen und internationalen Versand betrifft:


Stand: 31.03.2020


Informationen zum Versand über DHL
Trotz der steigenden Verbreitung des neuartigen Corona-Virus, gibt es aktuell keine wesentlichen Einschränkungen in der Versorgung mit Post- und Paketdienstleistungen innerhalb Deutschlands. Bei Deutsche Post DHL möchten wir dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Gleichzeitig werden wir weiter die flächendeckende Beförderung und Zustellung von Briefen und Paketen sicherstellen. Daher ergreifen wir fortlaufend und in Einklang mit den Empfehlungen der zuständigen Behörden (v.a. des Robert-Koch-Institutes) Maßnahmen, um das Infektionsrisiko für Kunden und Mitarbeiter zu minimieren. 
Die meisten Mitbürgerinnen und Mitbürger verbringen diese Tage zu Hause, um sich und Ihre Mitmenschen vor einer möglichen Infektion zu schützen.
Um die Kunden und unsere Zusteller dabei zu unterstützen, möchten wir Ihnen einige Optionen der kontaktlosen Paketzustellung vorstellen, auf die Sie selbst ganz einfach Einfluss nehmen können:

> Bitte vermerken Sie im Check-out des Onlineshops bei Anmerkungen zu Bestellung einen möglichen Abstellort. So können Sie als Kunden eine Abstellgenehmigung (z. B. im Gartenhäuschen oder in der Garage) erteilen.
> Übermitteln Sie uns die E-Mail-Adressen Ihrer Empfänger. Damit geben wir Ihren Kunden im Rahmen der kostenlosen Paketankündigung die Möglichkeit, eine Abstellgenehmigung nach Bestellung und vor Zustellung zu erteilen.
> Nutzen Sie auch die Zustellung an Packstationen. Dadurch wird eine kontaktfreie und zuverlässige Zustellung gewährleistet.

Weiterhin gilt:
Konkret passen wir in Abhängigkeit von der jeweiligen Gefährdungslage unsere internen Prozesse an. Dies betrifft unter anderem die Annahme und Zustellung von Sendungen. So verzichten wir aktuell bei der Übergabe von Paketen und Übergabeeinschreiben auf die Unterschrift des Empfängers. Stattdessen dokumentieren unsere Zusteller die erfolgreiche Auslieferung mit ihrer eigenen Unterschrift. Sofern der Empfänger damit nicht einverstanden ist, werden die Sendungen in die Filiale benachrichtigt oder zurückgesandt. So reduzieren wir den persönlichen Kontakt zwischen den Empfängern Ihrer Sendungen und unseren Zustellern und vermeiden eine mögliche Übertragung von Viren über Handscanner und Stift.


Informationen zum Versand über DPD
Durch das Coronavirus kommt es zu immer schärferen Einschnitten in unserem Alltagsleben. Wir alle sind aufgefordert, den zwischenmenschlichen Kontakt so weit wie möglich zu vermeiden, damit sich das neuartige Virus nicht weiter ausbreitet. Dieser Verantwortung kommen wir nach und stellen Pakete ab heute nur noch kontaktlos zu. 
Der Zusteller klingelt an der Haustür und begibt sich in einen mindestens zwei Meter großen Abstand. Öffnet der Empfänger, informiert ihn der Zusteller über die kontaktlose Zustellung und stellt das Paket ab. Als Empfängername trägt der Zusteller in seinem MDE-Gerät die Buchstaben „AO“ sowie den Abstellort ein und unterschreibt dann mit seinem eigenen Kürzel. Auf die Unterschrift des Empfängers wird verzichtet. 
Trifft der Zusteller den Empfänger nicht an, wird das Paket zum Versender retourniert. Ausnahme sind kleine, flache Pakete, die in den Briefkasten passen, sie dürfen dort hinterlegt werden. Wenn der Empfänger die Annahme wegen des Coronavirus verweigert, wird das Paket mit einem Aufkleber versehen und an den Versender retourniert.


Paketversand aus und nach Frankreich: Laufzeitverzögerungen möglich
In Frankreich finden aufgrund lokaler Restriktionen mittwochs und freitags keine Paketabholungen und -zustellungen statt. Dies gilt ab Freitag, 20. März 2020 und bis auf Weiteres. An den übrigen Wochentagen gibt es derzeit keine Einschränkungen.


-Ende-